Konfuzius-Institut Bremen


活动信息 Veranstaltungsinformation
Prof. Dr. Ulrich Kautz nebst Bestseller-Autor Yu Hua
Dienstag, 17. September 2019 18:00-20:00
Vortrag mit Lesung:
von: Prof. Dr. Ulrich Kautz

Ort: Krimibibliothek der Stadtbibliothek Bremen, Am Wall 201, 28195 Bremen


„Schreie im Regen“ ist der Debütroman des chinesischen Bestseller-Autors Yu Hua, von dem seit 1998 bis auf die frühen Erzählungen praktisch alle Arbeiten in der Übersetzung von Ulrich Kautz in Deutschland erschienen und beim Lesepublikum auf ungewöhnlich großes Interesse gestoßen sind.

Sun Guanglin, der Erzähler dieses – wie der Autor versichert, nicht autobiographischen – Entwicklungsromans, blickt auf seine triste Kindheit im Dorf Nanmen in der ostchinesischen Provinz Zhejiang zurück, wo er als zweiter von drei Söhnen eines rohen Bauern und seiner gedemütigten Ehefrau in unbeschreiblicher Armut aufwächst, ehe er als Sechsjähriger – von den Eltern „verschenkt“ - für fünf Jahre in die Stadt Sundang zu Adoptiveltern kommt. Sowohl die bedrückenden Szenen aus dem Leben in Nanmen als auch die auf andere Weise katastrophalen Ereignisse in Sundang vermitteln den LeserInnen ein ebenso eindrucksvolles wie schockierendes Bild vom Leben in dem weitgehend landwirtschaftlich geprägten China während der „Kulturrevolution“ und vor dem seit Beginn der 1980er Jahre einsetzenden Aufschwung infolge der neuen Politik der Reformen und der Öffnung nach außen. Dabei sind es neben den für westliche LeserInnen oft kaum erträglichen Details der Handlung die empathischen Charakterbilder, vor allem auch der Frauen, die diesen nüchternen, stellenweise aber auch der Komik nicht entbehrenden Bericht über eine schwere Kindheit und Jugend in bewegten Zeiten zu einem lohnenden Leseerlebnis machen.




Zur Person:
Prof. Dr. Ulrich Kautz schloss 1961 sein Studium als Diplomübersetzer und Diplomdolmetscher an der Universität Leipzig ab. Anschließend lebte und arbeitete er viele Jahre in China. Als Dolmetscher und Übersetzer war er unter anderem an der Botschaft und der Handelsvertretung der DDR in Peking tätig. 1980 promovierte er an der Humboldt-Universität zu Berlin, arbeitete am Goethe-Institut und ist heute einer der bedeutendsten deutschsprachigen Übersetzer zeitgenössischer chinesischer Belletristik. Er hat zahlreiche Fachpublikationen zu Fragen des Übersetzens veröffentlicht, vor allem aber viele Werke der chinesischen Literatur ins Deutsche übertragen, u.a. den Bestseller «Der Gourmet» von Lu Wenfu und Romane von Yan Lianke, Yu Hua und Wang Shuo. Seine Übersetzungen chinesischer Gegenwartsliteratur leisten einen großen Beitrag für den deutsch-chinesischen Kulturaustausch. Im August 2007 wurde er vom chinesischen Kulturministerium für besondere Verdienste um das chinesische Buch im Ausland mit einem Preis geehrt.

参观信息 Hinweis

Ausstellungen in den Räumen des Konfuzius-Instituts, Ansgaritorstr. 1, können nach der Vernissage immer Mo.-Do. von 14:00 - 17:30 Uhr ohne Anmeldung besichtigt werden.
活动预告 Veranstaltungen


往日活动 Archiv


Konfuzius-Institut Bremen e.V. | Hillmannplatz 6 | 28195 Bremen
Tel. 0421 - 2427 6242 | Fax: 0421 - 2427 6243 | E-Mail: info@konfuzius-institut-bremen.de | www.konfuzius-institut-bremen.de