Konfuzius-Institut Bremen


活动信息 Veranstaltungsinformation
Fertigung in China, Foto: Jan Siefke
Mittwoch, 27. April 2016 8:30-10:30
Chancen für deutsche Mittelständler in China – alles vorbei oder jetzt erst recht?
von: Jörg Höhn (German Center Beijing) & Manuela Reintgen (ECOVIS Beijing)

Ort: Konfuzius-Institut Bremen, Ansgaritorstraße 1, 1. Stock


Sie sind Mittelständler und haben Fragen zum Markteintritt und Geschäftsumfeld in China? Das Konfuzius-Institut Bremen lädt zu einer Informationsveranstaltung mit dem Geschäftsführer des German Centers Beijing, Jörg Höhn, und der Leiterin des Business Development Department von ECOVIS Beijing, Manuela Reintgen, ein.

Mit Kaffee/Tee und chinesischen Snacks zum Frühstück.

Um Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Email: veranstaltung@konfuzius-institut-bremen.de

Ablauf

Ab 8:30: Einlass

9:00-10:00 Kurzvorträge:

1) Überblick aktuelle Wirtschaftslage China, Marktchancen und – unterstützung für deutsche Klein- und Mittelunternehmen (German Centre Beijing, Jörg Höhn)

2) Rechtliche, steuerliche und Personalthemen für KMU mit Schwerpunkt Markteinstieg nach China (ECOVIS Beijing, Manuela Reintgen)

10:00-10:30 Q & A

Über die Sprecher

Jörg Höhn
Geschäftsführer des German Centre for Industry and Trade Beijing Co. Ltd, ist ein ausgewiesener Kenner der chinesischen Märkte und Kultur. Von 2006 bis 2010 war er Business Development Manager im German Centre Beijing und betreute deutsche Firmen in allen praktischen Aspekten eines Markteintrittes in China.

Im Frühjahr 2010 wechselte er als Wirtschaftsattache zur Botschaft von Luxemburg, bis er im September 2011 die Leitung des German Centre Beijing übernahm. 1979 im nordrhein-westfälischen Moers geboren, studierte er Wirtschaft und Internationale Beziehungen an der Universität St. Gallen sowie dem „College of Europe“ im polnischen Natolin und lebt seit 2005 in Peking.

Das German Centre Beijing unterstützt seit 1999 in Peking deutsche Mittelständler beim Markteintritt nach China. Es verdoppelte seine Fläche im Sommer 2015 auf 21.000qm und beherbergt seitdem knapp 130 Mieter.

Manuela Reintgen
leitet das Business Development Department für ECOVIS Beijing. Geboren in Köln, lebt und arbeitet sie seit 2009 in China und hat Jura, Chinesisch und Französisch in Bonn studiert. Vor ihrer Tätigkeit bei ECOVIS Beijing, arbeitete Frau Reintgen sowohl in Deutschland als auch in China für diverse private und staatliche Organisationen, unter anderem als Business Development Manager des German Centre Beijing. Sie ist spezialisiert auf ausländische Direktinvestitionen in China und berät seit vielen Jahren Unternehmen in allen Aspekten der Firmengründung und der Firmenführung in China.

Frau Reintgen ist in Rechts- und Steuerfragen versiert und kennt die Herausforderungen und Schwierigkeiten, die auf kleine und mittelständische Unternehmen beim Markteintritt China zukommen, sowie die Compliance-Anforderungen, welche seitens des Mutterunternehmens hiermit einhergehen. Frau Reintgen betreut für ECOVIS Beijing als deutschsprachige Beraterin insbesondere Mittelständler aus dem deutschsprachigen Raum bei ihren geschäftlichen Aktivitäten in China.

参观信息 Hinweis

Ausstellungen in den Räumen des Konfuzius-Instituts, Ansgaritorstr. 1, können nach der Vernissage immer Mo.-Do. von 14:00 - 17:30 Uhr ohne Anmeldung besichtigt werden.
活动预告 Veranstaltungen
往日活动 Archiv


Konfuzius-Institut Bremen e.V. | Ansgaritorstr. 1 (Eingang gegenüber Schuhhaus Wachendorf) | 28195 Bremen
Tel. 0421 - 2427 6242 | Fax: 0421 - 2427 6243 | E-Mail: info@konfuzius-institut-bremen.de | www.konfuzius-institut-bremen.de