Konfuzius-Institut Bremen


项目 Projekte
Gruppenfoto der Chinesisch AG

Projekt zu Mehrsprachigkeit an der Neuen Oberschule Gröpelingen

Schüler des 7. Jahrgangs der Neuen Oberschule Gröpelingen machten im Herbst 2013 Projekte zu "Mehrsprachigkeit an der Neuen Oberschule Gröpelingen". Mit Unterstützung des Konfuzius-Instituts Bremen brachten zwei Studentinnen des 7. Semesters Studiengang "Angewandte Wirtschaftssprachen und internationale Unternehmensführung" von der Hochschule Bremen 10 Schülern unterschiedlichster Herkunft die chinesische Sprache.

Bericht von Goncagül Gencer und Sabrina Howald:

"Im Rahmen des praxisbezogenen Wahlpflichtfachs "Service Learning" an der Hochschule Bremen entschieden wir, Goncagül Gencer und Sabrina Howald vom Studiengang "Angewandte Wirtschaftssprachen und internationale Unternehmensführung" uns, zusammen mit dem Konfuzius-Institut Bremen ein Projekt an der Neuen Oberschule Gröpelingen durchzuführen.

Vom 6. November bis 18. Dezember 2013 gewährten wir 10 interessierten Schülern aus der siebten Jahrgangsstufe der Neuen Oberschule Gröpelingen im Rahmen ihrer Projektwochen jeweils mittwochs von 9.30 Uhr bis 10.15 Uhr und von 10.45 Uhr bis 12.15 Uhr einen kleinen Einblickin die chinesische Kultur und Sprache. Unser besonderes Augenmerk lag dabei auf der chinesischen Sprache.

Ziel unseres Projektes war es, Schülern aus vielen verschiedenen Ländern und Kulturen an einer nicht gymnasialen Schule die Möglichkeit zu geben, eine weitere Fremdsprache kennenzulernen.


Zwei Schülerinnen präsentieren einen Dialog.
Das Besondere der Neuen Oberschule Gröpelingen ist, dass 70 Prozent der Schüler einen Migrationshintergrund haben und somit eine Vielfalt an unterschiedlichen Kulturen und Erfahrungen gegeben ist.

In der heutigen globalen Entwicklung ist Chinesisch eine immer bedeutendere Sprache. Langfristigbesteht daher die Überlegung, bei Bedarf und Interessemit der Unterstützung des Konfuzius-Institutes Bremen Chinesisch als zweite Fremdsprache an der Schule zu unterrichten.

In den sechs Wochen, in denen das"Projekt Chinesisch" lief, erläuterten wir den Schülern einige geografische wie soziale Besonderheiten Chinas und lehrten ein paar Grundelemente der chinesischen Sprache.

In Zweiergruppen übten die Siebtklässler kurze Dialoge auf Chinesisch, in denen sie sich begrüßten, sich nach dem Namen und Befinden des Anderen sowie nach dem Befinden der Eltern des Gegenübers und der Herkunft erkundigten.

Darüber hinaus wurden auch kleine Schreibübungen gemacht. Die Schüler lernten ihren eigenen Vornamen und ihre Herkunftsländer in chinesischen Schriftzeichen zu schreiben.

Schließlich brachten wir den Schülern Zahlen näher, indem sie die chinesische Methode lernten, mit einer Hand von Eins bis Zehn zu zählen. Darüber hinaus wurden die Zahlen bis 100 behandelt und die Schüler waren so in der Lage ihr Alter mitzuteilen.

Mit unserer Unterstützung und eigenen Recherchen am Computer, erstellten die Schüler der Neuen Oberschule Gröpelingenzum Abschluss des Projektes Plakate und Dialoge, die sie am 18. Dezember 2013 ihren Lehrern, Mitschülern und Eltern präsentierten."




项目合作伙伴 Projektpartner


















Konfuzius-Institut Bremen e.V. | Ansgaritorstr. 1 (Eingang gegenüber Schuhhaus Wachendorf) | 28195 Bremen
Tel. 0421 - 2427 6242 | Fax: 0421 - 2427 6243 | E-Mail: info@konfuzius-institut-bremen.de | www.konfuzius-institut-bremen.de